Nein sagen, ohne schlechtes Gewissen


Vielleicht kennst du das sehr gut. Sei es beruflich oder im privaten mit Freunden oder in der Partnerschaft. Du wirst gefragt noch etwas zu erledigen, ob du Zeit hast, wo auch immer du dich in diesem Titel findest. Anstatt zu sagen "Hey mir wird's grad einfach zu viel" oder "Ich hab heute einfach keine Lust was zu unternehmen" fühlen wir uns innerlich gezwungen Ja zu sagen.


Du setzt also die Bedürnisse, Wünsche und das Verlangen Anderer höher als deine eigenen.

Aber halt, warum machen wir das eigentlich? Wer soll denn meine innersten Wünsche erfüllen, wenn nicht ich selbst?



1.) Dein Selbstwert ist zu niedrig. (Wie viel bin ich mir selbst wert?) Ein Nein zu anderen ist ein Ja zu dir. Doch wenn du immer Ja sagst, obwohl du gerade lieber etwas anderes (für dich) tun würdest sagst du ursprünglich: "Das was Er/Sie jetzt braucht ist wichtiger als das was ich brauche." ... Könnte es sein, dass du Angst vor Streit hast, Angst verlassen zu werden, Angst dass jemand schlecht über dich denkt oder redet, du eine Kündigung des Jobs oder der Freundschaft erhältst?


An der Oberfläche können wir einfach nur nicht Nein sagen, weil wir harmoniebedürftig sind. Dein Unterbewusstsein allerdings, malt sich Szenarien aus die dir Angst machen.



Unser Verstand ist immer sehr bedacht auf unsere Sicherheit, doch vielleicht ist unsere Angst

dahinter völlig irreal?

Also frag dich: Was wär das schlimmste was passieren könnte, wenn ich jetzt Nein sage?

Die Angst treibt uns an, das essentiell Wichtige zu vergessen. Uns selbst, unseren Wert. Unsere Wünsche unser Wohlbefinden. Vielleicht willst du auch einfach keine Eigenverantwortung über dein Wohlbefinden und Gefühle übernehmen und brauchst neuen Stoff um über etwas oder jemanden zu klagen? "Heute hatte ich wieder keine Zeit für mich selbst." Ihr Lieben, Ich, Du, jeder Mensch da draußen ist für sich selbst verantwortlich. Für die eigenen Gedanken, Gefühle, Erfolge und Misserfolge. Befreie dich von Mitleid und der Opferrolle. Sie bringen nichts, sind sogar giftig.


2.) Glaubenssätze die wir von unseren Eltern oder der Gesellschaft übernommen haben. "Als guter Mensch, macht man das halt (nicht) so." "Als liebevolle/r Frau/Mann ist man immer für die anderen da." ....... Vielleicht haben das deine Eltern schon nicht hinterfragt und dir so weitergegeben. Aber hinterfrag doch mal: Bin ich ein schlechter Mensch, wenn ich zu mir selbst JA sage? Bin ich ein bösartiger Mensch, wenn ich Konflikten nicht aus dem Weg gehe? Bin ich nicht liebevoll, wenn ich nicht zu jedem Zeitpunkt abrufbereit bin?


Wie du ab sofort Nein sagen kannst und dich für dich entscheidest:


- Arbeite an deinem Selbstwert (!!!!) Du bist gut, du bist wertvoll. Lass Glaubenssätze los, die dir etwas anderes einreden. Gerne helfe ich dir natürlich in meinen Coachings dabei.


- Frag dich: Was tut mir grad gut, was ist mir wichtig? Das kann sich am Anfang egoistisch anfühlen (wenn Glaubenssätze in dir dagegen sprechen), ist aber im absolut gesunden Rahmen für dich selbst und deine Eigenverantwortung.


Versuchs mal mit einem Kompromiss-Nein:

Jetzt passt es nicht, aber ich kann das in ein paar Stunden erledigen. Heute habe ich keine Zeit, aber wie schaut's bei dir am (...) aus?

Du kannst aber auch sehr gerne einfach NEIN sagen, wenn du dich dabei unwohl fühlst. Du musst dich nicht für ein Nein rechtfertigen. Lauf nicht vor deinen Ängsten weg und erlaub es dir zu fühlen was kommt. Und ich sage dir es ist ein wunderschönes Erfolgserlebnis für dich und dein System. Du wirst merken, es ist gar nicht so schlimm wie man es sich ausmalt. Und vor allem fühlt es sich wahnsinnig gut an, wenn du (vielleicht endlich) zu dir selbst stehst. Deine Seele wird dich mit wunderschönen Gefühlen der Selbstliebe beschenken.


Du kannst dein Nein natürlich auch begründen: Nein, ich habe mir heute vorgenommen pünktlich aus der Arbeit zu gehen. Nein, ich brauche heute mal wieder Zeit für mich. Nein, ich will heute noch ein Buch lesen.....



Sei frei eigene Entscheidungen zu treffen. Steh für dich und dafür ein, dir Zeit für deine Bedürfnisse zu nehmen. Wenn du auf dich achtest, tust du auch anderen damit was Gutes. Du bist viel ausgeglichener, glücklicher - somit zugleich gesünder, du hast mehr Energie um wirklich Gutes zu tun und kannst anderen dies weitergeben.


"Schaffst du in dir Frieden mit dir und anderen, wird sich dieser Frieden auf die Welt auswirken."

- das universelle, hermetische Spiegelungsgestz


Wenn du bis zum Ende gelesen hast, bist du auf dem besten Weg zu mehr Selbstwert, denn du zeigst Interesse an dir und deiner positiven Weiterentwicklung :D

Falls dir dieser Beitrag gefallen und geholfen hat - lass mir gerne ein LIKE da und schick den Beitrag weiter an Freunde oder Bekannte, die auch öfters ein JA zu sich selbst vertragen könnten.


Von Herz zu Herz

🧡 Claudia


0 Ansichten

Copyrights by Claudia Klug
Rudersdorfer-Au-Straße 28, 8055 A-Graz
+43 (0) 664 419 4446